Firmengeschichte

 

Erfahrung, Qualität und Innovationen aus Koblenz

Seit 1984 haben weit mehr als 500 Fahrzeuge unsere Hallen im Koblenzer Gewerbegebiet verlassen.

Als mittelständisches Familienunternehmen in zweiter Generation ist uns die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden sehr wichtig.
Jedes Fahrzeug ist ein Einzelstück in dem sich die jeweiligen individuellen Wünsche und Anforderungen widerspiegeln.

Wir lieben eine bunte und vielfältige Welt! Im folgenden finden Sie wichtige Ereignisse und Meilensteine in der über 30 jährigen Firmengeschichte der bocklet fahrzeugbau GmbH. 

 

Heute

Heute fertigen rund 20 Mitarbeiter auf 1.100 Quadratmeter Produktionsfläche einzigartige, individuelle Wohn- und Fernreisemobile sowie Sonderfahrzeuge. Langjährige Erfahrung aus vielen hundert Fahrzeugen von der Sie als Kunde profitieren.

Als Kunde profitieren Sie von unserer Erfahrung und unserer Fertigungstiefe. bocklet fahrzeugbau hat alle wesentlichen an der Entstehung eines Reise- oder Fernreisemobils beteiligten Gewerke im Haus. Dadurch sind wir nicht auf externe Vergabe oder Sub-Unternehmer angewiesen und können die Anforderungen und Wünsche unserer Kunden direkt umsetzen. Nur so ist bestmögliches Zusammenspiel und ideale Ergänzung und Abstimmung zwischen Kabinenbau, Schreinerei und technischem Ausbau möglich - ein Qualitätsmerkmal aller bocklet Mobile.

 

 

 

2016

bocklet investiert in eine neue Großraum Lackieranlage auf dem aktuellsten Stand der Technik.
Damit können Fahrzeuge und Aufbauten in voller Höhe und bis 11,50m Länge direkt vor Ort lackiert werden. Darüberhinaus werden in der Anlage natürlich sämtliche erfoderlichen Lackierarbeiten an Möbelteilen und Fahrzeug Anbauteilen und Zubehör durchgeführt. Die räumliche Verlagerung ermöglicht zudem mehr Arbeitsfläche für den Fahrzeugbau, also die Um- und Aufrüstung der Basisfahrzeuge.

2014

Die Betriebsfläche wird um zwei weitere Hallentrakte erweitert. Damit kann nun auch die Produktion der Sandwichplatten direkt angrenzend an die Kabinenbau-Halle umgesiedelt werden, die zuvor in einem angrenzenden Gebäude untergebracht war.
Für die Innenausbauten entsteht ebenfalls eine neue Halle mit zusätzlichen Montageplätzen sowie neue Lagerflächen für Bauteile und Komponenten.

 

 

 

 
 

2013

Gabriel Meinhardt-Bocklet übernimmt die Geschäftsführung der bocklet fahrzeugbau GmbH. Der gelernte Fahrzeugbau-Ingenieur kehrte 2009 zurück in den elterlichen Betrieb, nachdem er mehrere Jahre in der Mercedes Trucks LKW- Entwicklung gearbeitet hat. Von Kind an kennt und lebt er das Thema Reisemobil und Reisen. Gemeinsam mit Michael Bocklet und einer starken Mannschaft erfolgt eine noch stärkere Ausrichtung auf allradgetriebene Fernreisemobile sowie autarke Alkoven-Reisemobile und Sonderfahrzeuge.

2009

Das 25-jährige Betriebsjubiläum wird mit mehr als 100 Kunden-Fahrzeugen am Zusammenfluss von Rhein und Mosel gefeiert. Die Einladung stieß auf große Resonanz und Rückmeldung. Ein buntes Rahmenprogramm inklusive Schifffahrt auf dem Rhein und Reifenwechselworkshop sorgte für angeregte Gespräche. Auf dem Stellplatz wurde die ganze Bandbreite der bocklet Reisemobile sichtbar.
Ein Event der auf jeden Fall wiederholt werden muß.

 
 

2007

Im Jahr 2007 werden die Produktionsflächen weiter ausgebaut, eine Photovoltaik-Anlage auf den Hallendächern mit 15,3 kW Peak-Leistung sorgt für umweltfreundliche Energiegewinnung.
Eine große Überdachung der Hoffläche wird gebaut und bietet nun auch für kurzfristige Servicearbeiten eine wettergeschützte Arbeitsfläche. Zudem können Fahrgestelle geschützt abgestellt und gelagert werden.

1997

Seit 1997 ist Michael Bocklet Obermeister der Fahrzeugbauer-Innung Mittelrhein und gerichtlich bestellter Sachverständiger für das Fahrzeugbau Handwerk.

Im letzten Jahrzehnt hat vor allem das Interesse an allradgetriebenen Fernreise-Fahrzeugen und familientauglichen Alkoven-Mobilen stark zugenommen, das Angebot in diesem Segment wird stark ausgebaut. Sonderfahrzeuge für Bundes- und Landesbehörden sowie für den gewerblichen Einsatz sind ein weiterer Schwerpunkt.

 
 

1996

Seit 1996 besteht für die GfK-Sandwichplatten Herstellung eine eigene Fertigung, in der Verbundplatten bis zu einer Größe von 13 x 3 m gefertigt werden können. Bis heute ist dies ein Qualitätsmerkmal der von bocklet hergestellten GFK-Sandwichkabinen.

1995

Mitte der 1990-er Jahre dominieren Alkoven Mobile auf allen denkbaren Basisfahrzeugen die Produktion. Viele von ihnen werden auf Reisen eingesetzt, die man heute nur mit 4x4 Fahrzeugen wagen würde. Daneben werden Reisemobil-Aufbauten mit aufstellbarem Hubdach, "Aufklappbare" Alkoven - mit Sitz- und Liegefläche in luftiger Höhe gefertigt.

 
 

1993

1993 wird die Bocklet Fahrzeugbau GmbH gegründet, ein Grundstück im Koblenzer Industriegebiet angekauft, der Neubau zusätzlicher Produktionsflächen beginnt. Das Gelände bietet ausreichend Platz und eine gute Verkehrsanbindung. Die Zahl der Angestellten steigt mit der Anzahl der pro Jahr gefertigten Fahrzeuge.

1984

bocklet fahrzeugbau wurde 1984 vom Karosserie- und Fahrzeugbaumeister Michael Bocklet gegründet. Erstes Kundenfahrzeug war ein Saviem Fahrgestell für das ein Kabinenaufbau gefertigt wurde. Zunächst fertigte bocklet in einer 200 qm großen, angemieteten Halle im Koblenzer Industriegebiet. 

 
 
 
cheap jordanscheap yeezysua yeezyjordans cheapjordan pas cherair jordan pas cherJordan scarpe